Metropolregion München

Die Metropolregion München ist eine der erfolgreichsten Wirtschaftsräume Europas. Sie reicht von Eichstätt im Norden bis Garmisch-Partenkirchen im Süden und von Dillingen an der Donau und dem Ostallgäu im Westen bis nach Altötting im Osten und umfasst somit weit mehr als das Münchner Umland.

Zur Metropolregion München zählen 27 Landkreise und 6 kreisfreie Städte Südbayerns. Sie umfasst eine Gesamtfläche von ca. 26 000km² - und ist damit fast so groß wie Belgien. Ausgehend von der Metropolregion sind unzählige deutsche wie auch europäische Ziele in kurzer Zeit bequem zu erreichen.

Was ist überhaupt eine Metropolregion?

Die Region Deutschlands wurde früher vor allem in Oberzentren, Verdichtungsräumen und Ballungszentren aufgeteilt. Vor über 20 Jahren hat dann der Bund – genauer die Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) – sogenannte „Metropolregionen“ ausgewiesen.

Die mittlerweile 11 verschiedene Metropolregionen in Deutschland, werden als „Motoren der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung mit guter Erreichbarkeit auf europäischer und internationaler Ebene und weiter Ausstrahlung auf das Umland" bezeichnet und ihnen kommt besondere Bedeutung zu.

Die Raumordnung legte in ihren Leitbildern und Handlungsstrategien 2016 hierzu folgende Themen fest:

  • Wettbewerbsfähigkeit stärken
  • Daseinsvorsorge sichern
  • Raumnutzung steuern und nachhaltig entwickeln
  • Klimawandel und Energiewende gestalten

Mehr zu den Metropolregionen können Sie hier finden.

Im Zentrum Europas - Infrastruktur, Lage, Mobilität

Die Region bietet eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur – für Verbindungen innerhalb der Metropolregion München ebenso wie nach Europa und in die Welt. Wegen ihrer Nähe zu den Alpen wird die Region auch gerne „Tor zu Italien“ genannt. Nicht zu Unrecht: Denn auf Schiene oder Straße erreicht man die ersten Orte Südtirols in rund zwei Stunden.

Auf den Schienen

Im europäischen Schienennetz gilt München als wichtiger Knotenpunkt. Drei transnationale Fernverkehrsachsen kreuzen sich hier:  Berlin – München – Rom, Paris – München – Budapest sowie Zürich – München – Prag. Zudem ermöglichen viele Direktverbindungen, trotz der Lage im äußersten Süden Deutschlands, kurze Reisezeiten in andere Regionen des Landes. 

Auf der Straße

Die Metropolregion wird außerdem von einem dichten Autobahnnetz durchzogen. Dieses erschließt  strahlenförmig die gesamte Region und sorgt für eine gute Anbindung an das restliche Deutschland und die Nachbarstaaten.

In der Luft

MUC, der Münchner Flughafen „Franz Josef Strauss“, verbindet die Region mit 267 Zielen in fasst 70 Ländern der Welt. Der zweitgrößte Flughafen Deutschlands ist ein wichtiges Drehkreuz und unter den Top Ten der europäischen Flughäfen. Von seinem Angebot machen jährlich knapp 42 Millionen Fluggäste Gebrauch. Drei Viertel aller Einwohner in der Metropolregion München erreichen den Flughafen München innerhalb von 60 Minuten.

Im Westen der Metropolregion München bietet der Allgäu Airport eine interessante Alternative als Ausgangspunkt für Reisen zu immer mehr Flugdestinationen.