Landkreis Donau-Ries

Vor rund 15 Millionen Jahren hinterließ ein Asteroid einen riesigen Krater in der Albhochfläche. Heute ist der Rieskrater Bayerns 1. Nationaler Geopark und attraktiver Lebens- und Freizeitraum für Bürger und Besucher des Landkreises Donau-Ries.

 

Der Landkreis Donau-Ries ist der nördlichste Landkreis im Regierungsbezirk Schwaben und grenzt sowohl an Mittelfranken und Oberbayern als auch an Baden-Württemberg. Donau und Lech prägen mit ihren Flusstälern den südlichen Landkreis, die Schwäbische und Fränkische Alb beeindrucken mit ihren typischen Wacholderheiden und Wäldern. Landschaftlicher Höhepunkt ist das Ries als geologische Besonderheit ersten Ranges. Durch diesen einmaligen Naturraum verfügt die Region über einen hohen Wohn- und Freizeitwert und eine überragende Umweltqualität. Die Lage an der Romantischen Straße und die historischen Städte runden das Profil als attraktive Ferienregion ab.

Das Nördlinger Ries ist der am besten erhaltene Meteoritenkrater Europas. Das flache, weitgehend unbewaldete Kraterbecken mit seinen 25 km Durchmesser und der bis zu 150 m hohe Kraterrand sind extrem gut in der Landschaft sichtbar. Nachweislich über 100.000 Jahre menschliche Besiedlung hinterließen ihre Spuren im Gebiet des Landkreises Donau-Ries. Bodendenkmäler, archäologische Fundorte, Burgen, Schlösser, Kirchen, Klöster und Ruinen sprechen Bände von der langen Siedlungsgeschichte und dem Reichtum ehemals freier Reichsstädte und ihrer Bewohner. Eindrucksvolle Stadtmauern und mittelalterliche Straßenzüge bieten bis heute eine prachtvolle Kulisse für lebendiges Leben in der Stadt, sind zugleich aber auch Ziel zahlreicher Touristen.

Daneben bieten über 1000 km Radwege und ein umfangreiches Wanderwegnetz optimale Freizeitmöglichkeiten. Eines der Aushängeschilder der Metropolregion München, der FC Bayern München, verdankt seinen Aufstieg zu einer europäischen Topmannschaft besonders einem gebürtigen Nördlinger, dem früheren Torjäger Gerd Müller.

Nördlingen © Landkreis Donau-Ries

Der Landkreis mit seinen 44 Städten, Märkten und Gemeinden ist Heimat für knapp 130.000 Menschen. Die überregionale Verkehrsanbindung im Städtedreieck München, Nürnberg und Stuttgart erfolgt über gut ausgebaute Bundesstraßen. Der Wirtschaftsstandort Donau-Ries ist geprägt von einem gesunden Branchenmix mit mittelständischen Strukturen und einem leistungsfähigen Handwerk.

Dank einer sehr niedrigen Arbeitslosenquote, einer guten Ausbildungssituation und günstigen Lebenshaltungskosten belegte der Landkreis zuletzt gute Platzierungen bei einschlägigen Rankings und Studien. Das Technologie-Centrum Westbayern (TCW) unterstützt - als anwenderorientiertes An-Institut der Hochschule Augsburg - Existenzgründer und koordiniert den Process Automation Cluster. Durch die Kooperation von TCW und Hochschule soll im Landkreis auch Hochschulbildung vor Ort möglich werden. Bekannte Firmen sind u.a. Airbus Helicopters, Zott, Dehner, Hama, AGCO Fendt, Kathrein und die Brauerei Oettinger.

Donau-Ries in Bild und Ton

Weitere Videos zum Landkreis Donau-Ries finden Sie hier.

Ansprechpartner

Günther Zwerger

Landratsamt Donau-Ries
Leitung Stabsstelle Kreisentwicklung

Tel. +49 (0) 906 / 74-101
E-Mail: guenther.zwerger@no-spam-pleaselra-donau-ries.de

 

Veit Meggle

Landratsamt Donau-Ries
Stabsstelle Kreisentwicklung

Tel. +49 (0) 906 / 74-510
E-Mail: veit.meggle@no-spam-pleaselra-donau-ries.de

 

Angela Kerle

Landratsamt Donau-Ries
Stabsstelle Kreisentwicklung

Tel. +49 (0) 906 / 74-371
E-Mail: angela.kerle@no-spam-pleaselra-donau-ries.de