Landkreis Landsberg am Lech

Zwischen Ammersee und Lech eingebettet in das oberbayerische Voralpenland, westlich von München, liegt der Landkreis Landsberg am Lech.

 

Die Landschaft wird durch zwei Gewässer geprägt, dem Ammersee im Osten und dem Lech im Westen. Dazwischen erstreckt sich der Landkreis Landsberg. Die große Kreisstadt Landsberg am Lech stellte jahrhundertelang die bayerische Grenze zu Schwaben dar. Noch heute zeugt die historische Altstadt am Lechwehr gelegen, vom früheren Wohlstand durch den Salzhandel. Die mittelalterlichen Ritterspiele auf Schloß Kaltenberg locken jährlich zehntausende Besucher in den Landkreis.

Trotz der Nähe zu den Ballungsräumen München und Augsburg verfügt der Landkreis über eine intakte Landschaft mit Hügeln, Feldern, Wäldern, Auen und Mooren. Der attraktive Fleck Altbayerns bietet vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, die sich auch auf gut ausgeschilderten Radwegen erkunden lassen. Malerische Orte, barocke Kirchen, gemütliche Wirtshäuser prägen die alte Kulturlandschaft, die ihre Ursprünge bereits in der Steinzeit hat, wie Siedlungsreste bei Pestenacker beweisen. Ein breites Spektrum an Veranstaltungen von Trachtenfesten, wie dem Landsberger Ruethenfest, über Orgelkonzerte bis zum größten Töpfermarkt Süddeutschlands in Dießen am Ammersee, sind Ausdruck eines vielfältigen kulturellen Angebotes.

Landsberg am Lech bei Nacht © Martha Feustel

Der Landkreis Landsberg am Lech gilt als starker Wirtschaftsraum der Zukunft. In Prognosen und Rankings liegt er im vorderen Bereich, beim Bevölkerungswachstum und der Zufriedenheit seiner Einwohner erreicht der Landkreis sogar Spitzenplätze. Verkehrsgünstig gelegen an A96 und B17, bietet der Landkreis die räumliche Nähe zu großen Wirtschaftsräumen. Der Landkreis Landsberg am Lech investierte in den letzten Jahren knapp 100 Mio. Euro in den Ausbau seiner weiterführenden Schulen. Niedrige Steuerhebesätze, vergleichsweise günstige Gewerbeflächen und schnelle Genehmigungsverfahren schaffen ein wirtschaftsfreundliches Klima. Neben breit gefächerten mittelständischen Unternehmen befinden sich im Landkreis eine Reihe international renommierter Firmen.

Beispielsweise die Firma Hirschvogel, Umformtechnik in Denklingen, einer der größten Autozulieferer, sowie die Fa. Hilti, Befestigungstechnik in Kaufering. Zum Weltmarktführer im Bereich der thermischen Speisenzubereitung hat sich die Fa. Rational in Landsberg entwickelt, während die Fa. Delo in Windach, Schöffelding zu den Marktführern im Bereich der Industrieklebstoffe zählt. Die hohe Zahl von Berufsauspendlern spricht für ein großes Angebot an qualifizierten Fachkräften aus allen Bereichen. 

Ansprechpartner

Andreas Graf

Landratsamt Landsberg
Gemeindeangelegenheiten und Wirtschaftsförderung

Tel.: +49 (0) 8191/129-1500
E-Mail: Andreas.Graf@no-spam-pleaseLRA-LL.bayern.de

 

Rainer Mahl

Landratsamt Landsberg
Gemeindeangelegenheiten und Wirtschaftsförderung

Tel.: +49 (0) 8191/129-1501
E-Mail: Rainer.Mahl@no-spam-pleaseLRA-LL.bayern.de