Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Kultur- und Kreativwirtschaft leistet einen erheblichen Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt. In der Metropolregion München ist ihr Anteil an der wirtschaftlichen Stärke enorm - was ihr häufig nicht zugetraut wird. Aus der Kooperation von Akteuren der Arbeitsgruppen Wirtschaft und Kultur entstand deshalb seit 2011 im EMM e.V. ein intensiv bearbeiteter Themenkomplex mit diversen Projekten rund um die "unterschätzte Zukunftsbranche und einer Facharbeitsgruppe

Startpunkt bildete die 2012 veröffentlichte erhobene Grundlagenstudie zur Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München, die in Kooperation mit dem Kulturreferat sowie dem Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, dem FilmFernsehFonds Bayern und der IHK für München und Oberbayern beauftragt wurde.  Auch wurde eine Roadshow für die Branche entwickelt, die in Kooperation mit Städten und Landkreisen durch die Region tourt.

Anfang 2016 folgte die Präsentation des zweiten, aktualisierten und erweiterten Datenreports zur Kultur- und Kreativwirtschaft der Metropolregion München. Dessen Ergebnisse übertreffen erneut die Erwartungen der Initiatoren und Fachleute weit. Europaweit zählt die Metropolregion nun – neben Paris und London – zu den stärksten Clustern der Kreativwirtschaft. 

Die Branche in Zahlen und Fakten

Ende Januar 2016 wurden die Ergebnisse des zweiten, aktualisierten und erweiterten Datenreports zur Kultur- und Kreativwirtschaft der Metropolregion München präsentiert. Diese übertreffen erneut die Erwartungen der Initiatoren und Fachleute: Im EU-Regionenvergleich mit den Regionen Barcelona, Mailand, Amsterdam und Wien hat die Metropolregion durch ein überproportionales Wachstum der Branche nun die Spitzenposition erreicht. Sie zählt nun – neben Paris und London – zu den stärksten Clustern der Kreativwirtschaft in Europa. 

 

Im bundesweiten Vergleich bestätigt die Region ihre Bedeutung mit überdurchschnittlichen Anteilswerten – sie verzeichnet 12 Prozent aller Selbständigen und Unternehmen, 16 Prozent des gesamten Umsatzes und 12 Prozent aller Erwerbstätigen der gesamtdeutschen Kultur- und Kreativwirtschaft. Neben diesen glänzenden Zahlen leuchten die neuen thematischen Schwerpunkte der Studie die großen Entwicklungspotenziale der Branche aus.

© EMM e.V. / JOSEPH & SEBASTIAN graphic design

Datenreport 2016

Broschüre zum 2. Datenreport zur Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München

Datenreport 2012

Zur Zusammenfassung der Studienergebnisse in Broschürenform.

Um für die weitere Arbeit eine Grundlage zu haben, ließ die die Facharbeitsgruppe Kultur- und Kreativwirtschaft gemeinsam mit dem Referat für Arbeit und Wirtschaft sowie dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem FilmFernsehFonds Bayern und der IHK für München und Oberbayern 2011/12 eine Grundlagenstudie zur Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München erstellen, welche im November 2012 veröffentlicht wurde.

Die Ergebnisse der Untersuchung haben in ihrer Deutlichkeit die Erwartungen der Initiatoren und Fachleute sogar übertroffen und setzten viele Impulse für die Entwicklung von Konzeptzen zur Unterstützung und Sichtbarmachung der Branche. 

Ohne die Akteure ist alles nichts

Zahlen sind das eine. Aber welche Akteure, welche Personen, Firmen und Organisationen, verbergen sich hinter diesen? Wie arbeiten die Protagonisten der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion? Und welche Schritte durchlaufen ihre Werke in der „Wertschöpfungskette“ der Branche? Im Fokus der Broschüre "Kreative. Kultur. Kompetenz" stehen eben jene, die der Kultur- und Kreativwirtschaft der Region
ein Gesicht geben.

Kreative. Kultur. Kompetenz. 2013

Eine Branche und ihre Akteure: Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München.

Roadshow „Kreativ. Erfolgreich in der Metropolregion München.“

Trotz der beeindruckenden Zahlen wird die Kultur- und Kreativwirtschaft  nach wie vor oft unterschätzt. Zu großen Teilen ist dies der Tatsache geschuldet, dass sie meist kleinteilig organisiert und mit sehr unterschiedlichen Branchenfeldern – beispielsweise dem Kunstmarkt, der Musikwirtschaft, Darstellenden Künsten, Design, Presse oder Werbung – nicht einfach zu fassen ist.

Ein weiterer Ansatz, dem zu begegnen, ist eine Veranstaltungsreihe, die seit Ende 2013 durch die Metropolregion tourt und der Branche zu mehr Sichtbarkeit verhelfen soll: die Roadshow „Kreativ. Erfolgreich in der Metropolregion München.“

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen in Landkreisen und Kommunen steht die Vernetzung der Kultur-und Kreativschaffenden untereinander und mit Vertretern anderer Wirtschaftszweige der Region. Ebenso geht es darum, den Austausch zwischen öffentlichen Stellen und der Branche zu fördern und zu fragen: Was funktioniert aus Sicht der Kreativunternehmen bereits gut, wo besteht noch Optimierungsbedarf?

Premiere der Roadshow war im Dezember 2013 im Landkreis Miesbach. Seitdem folgten Veranstaltungen unter anderem in Bad Tölz-Wolfratshausen, Fürstenfeldbruck, Pfaffenhofen an der Ilm, Weilheim-Schongau, Ingolstadt und Altötting. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Ansprechpartnerin

Geschäftsstelle EMM e.V.
Tel.: +49 (0)89-452 056 0-10
Email: info@metropolregion-muenchen.eu