Holz- und Forstwirtschaft

Die Forst- und Holzwirtschaft ist wirtschafts- und gesellschaftspolitisch eine der wichtigen Branchen in der Metropolregion München. Neben der Forstwirtschaft, der holzbe- und –verarbeitenden Industrie, der Zellstoff- und Papierindustrie, dem handwerklichen Holzgewerbe sowie dem Energieholzsektor umfasst sie auch wichtige Abnehmer von Papier, wie Druckereien und Verlage, und den Handel mit diesem Rohstoff.

Das hohe Holzvorkommen, die moderne Infrastruktur, die leistungsfähigen Betriebe und der hohe Ausbildungsstand der Beschäftigten sowie anerkannte Lehr-, Forschungs- und Prüfeinrichtungen bieten hervorragende Grundlagen für ein stetiges Wachstum der Forst- und Holzwirtschaft in der Metropolregion. Um dies weiterhin zu fördern, wird großer Wert auf die Kooperation von Ausbildung, Forschung und Praxis gelegt, insbesondere durch die Fachhochschulen der Region, die deutsche Gesellschaft für Holzforschung in München oder das Cluster für Holz in Rosenheim.

 

 

Rosenheim ist Standort international agierender Unternehmen aus der Holzwirtschaft, zahlreicher Ausbildungs- und Informationsmöglichkeiten zum Thema Holz und für Fachkonferenzen und Kongresse im Bereich Holztechnik. Zusätzlich zur Hochschule Rosenheim mit den Studienfächern Holztechnik und Holzbetriebswirtschaft ist hier auch das wissenschaftliche Holz-, Informations- und Technologiezentrum ansässig.

Palling im Landkreis Traunstein © Irmgard Obermeier

Zum Cluster

Weitere Informationen zur Holz- und Forstwirtschaft unter www.cluster-forstholzbayern.de.