Life Sciences

Die Metropolregion München ist mit 30.000 Beschäftigten ein hervorragender Standort für Biotechnologie, Pharma, Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft, den sog. Life Sciences in Europa.  Über 400 Unternehmen der Biotechnologie- und Pharmabranche, darunter auch führende Unternehmen wie z.B.  Roche, GlaxoSmithKline, MSD, Hexal und Sandoz sind in der Metropolregion München ansässig.

Im Bereich der Biotechnologie hat sich insbesondere die Region München zum führenden Standort entwickelt. Dieser ist geprägt von Kooperationen und Netzwerken zwischen den biotechnologischen sowie pharmazeutischen Unternehmen und den branchenzugehörigen Forschungs- und Hochschulinstituten. Beispiele hierfür sind die drei biotechnologisch orientierten Max-Planck-Institute für Neurobiologie, Biochemie und Psychiatrie, das Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit (GSF), die fachbezogenen Fakultäten der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Technischen Universität München oder die Hochschulen München und Weihenstephan. Zentrum des Biotechnologie-Clusters ist das Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie in Martinsried. Europa- und weltweit nimmt es einen Spitzenplatz in der Biotechnologie ein.

 

 

In produktionsstruktureller Hinsicht wird in der Metropolregion München vorrangig sogenannte rote Biotechnologie gefertigt. Darunter versteht man Biotechnologie zur Anwendung in der Medizin, bei Arzneimitteln und in der Diagnostikforschung. Nahezu die Hälfte aller Unternehmen aus dem Großraum ist in diesem Segment tätig. Die Biotechnologieunternehmen konzentrieren sich an den Standorten Martinsried und Freising-Weihenstephan. Mit dem Aufbau des geplanten Life Science Parks in Freiham bei München wird die Region auch zukünftig ein attraktiver Standort für innovative Unternehmen dieser Branchen sein.

Mit 60 Prozent der elektromedizinischen Geräteproduktion und mit 30 Prozent der gesamten medizinischen Produktion Deutschlands ist die Metropolregion einer der führenden Standorte im Bereich der Medizintechnik.

Zudem ist die Region auch auf Grund der medizinischen Kompetenz, der geologischen Vielfalt und der kulturellen Einzigartigkeit mit jährlich 1, 2 Mio. Gästeankünften und 5 Mio. Übernachtungen in Heilbädern und Kurorten die Gesundheitsregion Deutschlands. So weist die Metropolregion München eine sehr hohe Dichte an hervorragenden Kliniken, Krankenhäusern  und Facharztpraxen auf. Die Gesundheitswirtschaft ist eine der Wachstumsbranchen in der Region. Insbesondere Gesundheitstouristen aus dem arabischen Raum schätzen die Qualität der Leistung.

Gesund wachsen.

Die Gesundheitswirtschaft in der Metropolregion (Broschüre)

© fotolia.com

Cluster Biotechnologie

www.biotech-Bayern.de

Cluster Medizintechnik

www.cluster-medizintechnik.de

Spitzencluster Personalisierte Medizin

www.m4.de